Allgäu-Dolomiti-Ride 2021 – RideDay 2

Allgäu-Dolomiti-Ride 2021 – RideDay 2

Kategorie : Unser Ding

Nach einem sehr guten Frühstück bei bestem Mopedwetter ging es nun endlich in die Dolomiten:


2. Tag Brixen – Petschieder Tal – Würzjoch – Passo di Valparola – Passo di Falzarego – Passo Di Gau – Passo di Campolongo – Corvara 130km 4350hm


Zuerst dachten wir beim Bepacken der Mopeds es hätte über Nacht geregnet, aber dann fiel uns auf, dass wir die Geräte neben den Rasensprengern geparkt hatten 🙁 Naja, so sind sie wenigstens sauber.
Von Brixen hinauf nach Lüsen um die Mopeds mit Sprit und die Fahrer/innen mit Kaffee zu versorgen. Vorher gab es noch ein paar Fotos von der atemberaubenden Aussicht. Wir haben dafür angehalten, was bei unserer Durchschnittsgeschwindigkeit aber nicht zwingend nötig gewesen wäre 😉
Nun kam eine Teilstrecke die den Namen „Erster Verschleiss-Abschnitt“ bekommen hat. Von unserem Kaffeepäuschen bist zum Würzjoch sind es zwar nur knapp 12 km, aber dafür 1000Hm. 😮
Durch das Petschieder Tal entlag der Lansanke war der erste Gang wie einbetoniert. Wir fuhren so lange, bis das Kühlwasser kochte (KEIN WITZ!) und machten auf dem Stück somit eine Zwangspause. Einfach warten, bis die Bläschenbildung im Ausgleichsbehälter aufhört und weiter gehts. 😉
Diese Etappe war gespickt mit granidiosen Ausbilcken auf die Dolos und wir waren froh dass wir hier so langsam unterwegs waren, so konten wir mehr gucken! Aber seht euch selber die Bilder an.
Nach dem letzten Pass Passo di Campolongo sind wir im Hotel bei Corvara eingecheckt und haben den Abend im Restaurant und auf dem Balkon mit Dolo-Blick genossen. — Immer die Bilder des Tages im Kopf — Geniale Gegend.